Die Tschechische Republik – němčina (2)

 

   Otázka: Die Tschechische Republik

   Předmět: Němčina

   Přidal(a): Jan Sova

 

 

Die Tschechische Republik

Die Tschechische Republik ist ein kleines Binnenland in Mitteleuropa, man sagt im Herzen Europas. Die Fläche nimmt mehr als 78 tausend Quadratkilometr ein. Im Norden grenzt sie an Polen, im Süden an Österreich. Die längste Grenzte hat sie mit dem BDR. Die kürzeste Grenze ist mit der Slowäkei. Das Tschechien besteht aus drei Teilen- Böhmen, Mähren und Schlesien. Die Hauptstadt hei3t Prag und hat mehr als 1,3 Millionen Einwohner.

 

Unser Land ist überwiegend gebirgig. In Südböhmen dominiert der Böhmerwald. Man kann eine schöne Natur finden, z.B: zahlreiche Mooren, zwei Gletscherseen- den Teufelsee und den Schwarzensee, den Urwald Boubín. An der Westgrenze liegt das Erzgebirge. Unser höchstes Gebirge das Riesengebirge erstreckt sich in Nordböhmen. Sein höchster Gipfel ist die Schneekoppe (1602m). An der Nordgrenze sind das Isergebirge und das Adlergebirge aus. In Mähren sind das Gesenke und die Beskiden. Die grö3te Fläche hat die Böhmisch- Mährischen Höhen, es verbindet Mähren mit Böhmen.

 

In Tschechien kann man viele natürliche Gegebenheiten in der Böhmisch Schweiz und im Böhmischen Paradies finden. In dem Mährischen Karst sind interessant die Karstgebiete mit den Höhlen, der unterirdische Flu3 Punkva und die Schlucht Macocha, die 138m tiefen ist.

 

Die Elbe entspringt im Riesengebirge und flie3t durch die BDR und mündet  in die Nordsee. Der Flugverkehr an der Elbe ist wichtig, weil wir mit der BDR verbinden sind. Ihr grö3ter Nebenflu3 ist die Moldau. An der Moldau wurden die Talsperren gebaut. Die Stauseen Lipno, Orlik und Slapy sind wichtig für die Energiewirtschaft und Erholung auch. Unser Land ist mit der Ostsee (dank der Oder) und mit den Schwarzen Meer (March, Thaya) verbindet. In Südböhmen gibt es viele Teiche. Der grö3te ist Rozmberk. Die Teiche ermöglicht die Zucht der Fische. Die Tschechische Republik ist reich an Mineralquellen und Heilquellen. Unsere Kurorte Karlsbad, Marienbad und Franzenbad sind weltberühmt.

 

Für die Landwirtschaft sind die Tiefebenen wichtig.  Hier baut man v.a.: Getreide, Zuckerrüben, Mais, Hopfen, in Südmähren auch Wein und Tabak an. In Tschechien orientierten wir auf die Viehzucht auch. Tschechien ist nicht reich an Bodenschätzen. Hier gewinnt man Braunkohle und Steinkohle.  Unsere wichtige Industriezweige sind z.B.: das Hüttenwesen, der Maschinenbau, Chemieindustrie, Holzindustrie…, weltbekannt ist die Produktion von Bleistiften und Zündhölzern.

 

Unser hat ein dichtes Eisenbahnnetz und Stra3ennetz. Sehr wichtig ist der Flugverkehr an der Elbe. Es verbindet unsere Republik mit der BDR. In Prag gibt es U-Bahn.

 

Die Tschechische Republik entstand am 1.1.1993. Das Tschechien ist ein demokratischer Rechtstaat. Der Präsident ist das Staatsoberhaupt, Das Parlament übt die legislative Macht aus und die Regierung übt die exekutive Macht aus. Das Parlament bestehen aus zwei Kammern- das Abgeordnetenhaus und der Senat. Das Wahlrecht haben alle Bürger ab 18 Jahren. Der Präsident wird vom Volk für 5 Jahre gewählt.

 

Die Nationalflagge bilden zwei Streifen- wei3 und rot und ein blauer Dreieck. Die tschechische Währung ist Tschechische Krone.

 

Geschichte-In dem neunten Jahrhundert war in Tschechien Gro3mährisches Reich. Vom zehnten bis zum vierten Jahrhundert herrschten Premysliden, z.B.: Wenzel der erste oder König Ottokar der erste. Die Prag Universität und die Prag Burg wurde zum Kaiser Karl der vierte gebaut. In 1415 wurde in Konstanz Reformator Jan Hus verbrannt. In dem sechszehnten Jahrhundert herrschte Kaiser Rudolf der zweite und Prag war die Hauptstadt des Reiches. In 1618 wurde der drei3igste Krieg begonnen. In 1918 entsteht die Tschechoslowakei und T.G. Masaryk wird zum ersten Präsident gewählt. In 1939 war in Tschechien Protektorat Böhmen und Mähren und der zweite Weltkrieg begann. 1945 war das Ende des zweiten Weltkrieges. Nach dem zweiten Weltkrieg gewinnt die Kommunistische Partei Wahlen und kommt an die Macht. In 1968 war in Tschechien die Normalisierung und in 1977 wurde der Charta 77 gegründet. 1989 fand die Samtene Revolution statt und es war das Ende des Sozialismus. Vaclav Havel wird zum Präsidenten gewählt. 1.1.1993 entstand die Tschechische Republik und in 2004 hat das Tschechien EU- Mitgliedschaft.

 

Brünn ist die zweitgrö3te Stadt der Tschechischen Republik. Es hat 400 000 Tausend Einwohner. Brünn ist Stadt mit interessanter funktionalistischer Architektur. Weltberühmt ist die Villa Tugendhat. Die Villa wurde in die UNESCO Liste eingetragen.  Viele Hochschulen und Zentrum der Forschung sind in Brünn. Es ist Stadt mit zwei Burgen- Spilberk und Veveri. Das Messegelände ist sehr wichtig für die Stadt. Viele interessante Sehenswürdigkeiten kann man in Brünn besuchen, z.B.: Burg Spilberk, Altes Rathaus, Krautmark und Kathedrale Peter und Paul.





Další podobné materiály na webu: