Die Tschechische Republik – němčina k maturitě

 

   Otázka: Die Tschechische Republik

   Předmět: Němčina

   Přidal(a): Týna

 

 

 

 

Die Tschechische Republik

  • ein kleiner Binnenstaat in Mitteleuropa, im Herzen Mitteleuropas
  • liegt in einer gemäßigten Klimazone
  • umfasst die Oberfläche von 78 000 km2
  • zählt 10,3 Millionen Einwohner + viele Minderheiten (Slowaken, Polen, Deutsche)
  • die Hauptstadt: Prag
  • besteht aus 3 historischen Ländern: Böhmen, Mähren und Schlesien
  • grenzt an: Polen im Norden, Slowakei im Osten, Österreich im Süden und Deutschland im Westen (die längste Grenze)
  • erstand am 1. 1993 nach der Trennung (Auflösung) der Tschechoslowakei
  • seit 2004 Mitglied der NATO und EU
  • die Währung: eine Tschechische Krone
  • Staatsverwaltung (Verwaltungseinheit): Bezirk
  • Die größte politische Macht hat die Regierung

 

  • Die Verfassungsorgane: der Präsident als Staatsoberhaupt, die Regierung (übt die exekutive Macht aus) und das Parlament (übt legislative Macht aus)
  • Die Verfassung bestimmt…demokratischer Rechtsstaat
  • Parlamentsabgeordneten von Volk gewählt, der Präsident von den Abgeordneten für fünf Jahre gewählt, Präsident ernennt den Ministerpräsidenten und der stellt sein Kabinett auf
  • Die Nationalflagge bilden zwei Streifen (weiß und rot) und ein blauer Keil
  • überwiegend gebirgig, die natürlichen Grenzen bilden die Gebirgszüge

 

  • Gebirge: Böhmerwald im Südböhmen, Erzgebirge bildet die Westgrenze, Riesengebirge (unsere höchstes Gebirge) erstreckt sich im Nordböhmen, Iser Gebirge und Adlergebirge im Osten, touristisch attraktiv Altvatergebirge, die Beskiden in Nordböhmen, die Kleinen Karpaten an der Grenze zu der Slowakei; Böhmisch- Mährischen Höhen (Verbindung der Böhmen und Mähren)
  • Der höchste Berg – die Schneekoppe (1602 m) im Riesengebirge
  • Sandsteingebilde, Felsenstädte (Böhmisches Paradies), Karstgebiete mit Tropfsteinhöhlen (der Mährische Karst)

 

  • Schiffbare Flüsse:
  • Die Elbe: entspringt im Riesengebirge, fließt durch die BRD und mündet in die Nordsee)
  • Die Moldau: der größte Nebenfluss der Elbe, viele Talsperren (Energiewirtschaft und Erholung), die Stauseen an der Moldau: Lipno, Orlík und Slapy – beliebte Ferien- und Urlaubsgebiete
  • Die Oder: verbindet unser Land mit dem Ostsee
  • die March: entwässert den Teil der Südmähren in die Donau, Verbindung mit dem Schwarzen Meer
  • Teiche im Südböhmen – der größte Teich ist Rožmberk
  • Der Schwarze See und der Teufelsee (Gletscherseen) und zahlreiche Mooren im Böhmerwald
  • Mineral- und Heilquellen => Kurorte (Marienbad, Karlsbad, Franzensbad, Luhačovice)
  • Landwirtschaft: Tiefebenen wichtig, Getreide, Zuckerrüben, Mais, Wein (Südmähren), der Hopfen (Kulturpflanze für den Export wichtig) = Pfalnzenproduktion
  • Viehzucht
  • Wenig Bodenschätzen (man gewinnt Braun- und Steinkohle, Lignit)

 

  • Industriezweige:
  • Energieproduktion
  • Hüttenwesen (Ostrava)
  • Maschinenbau (Prag – Škodawerke, Pilsen)
  • Chemieindustrie
  • Förderung (Eisenerz)
  • Die Textil- , Konfektions- und Lederindustrie (Baťa Schuhe)
  • Holz- und Papierindustrie (Marionetten – Pilsen)
  • Bleistiften Produktion (Budweiß), Zündhölzern (Sušice)
  • Traditionelles Brauwesen (Pilsen, Prag und Budweiß)
  • Geschliffenes Glas, Bijouterie (Jablonec nad Nisou) und Zwiebelmusterporzelan (Karlsbad)
  • Kontaktlinsen

 

  • Andere wichtige und bekannte Städte:
  • Brün = das zweite größte Stadt, Erzeugung der Waffen und Maschinenbau
  • Karlsbad – internationales Filmfestival (jählich)
  • Böhmische Krumau, Telč, Kutenberg, Olmitz – UNESCO Denkmale
  • Pardubitz – das große Pferderennen, Lebkuchen
  • Olmitz – Quarkkäse
  • Joachimstadt – radioaktives Material
  • Zlín – Filmhochschule, Baťa
  • Znojmo – Gurken
  • Mies, Beraun
  • Taus + Chodenland – bekannt durch die Trachten und Blasmusik

 

  • Geschichte der Tschechischen Republik (die bekanntesten Ereignisse)
  • Das Reich des Samos (7. Jh.)
  • Das Großmährische Reich (9.Jh.)
  • Herrschaft der Přemyslieden (10.Jh.)
  • Das Geschlecht der Luxemburger und Karl IV. – böhmischer König und römischer Kaiser, große kulturelle Entwicklung unter seiner Herrschaft (14. Jh.)
  • Jan Hus und Hussiten – Bewegungen (15. Jh.)
  • Die Habsburger Monarchie (16. Jh.)
  • Nationale Wiedergeburt der Tschechien (18. Jh.)
  • Die Tschechoslowakische Republik im Jahr 1918, erstand nach dem Zerfall der Donaumonarchie
  • Protektorat Böhmen und Mähren und der Zweite Weltkrieg
  • Prager Frühling (1968) – totalitärer Staat
  • Die Samtene Revolution, die Massendemonstrationen in Prag, Václav Havel zum Präsidenten gewählt – 1989
  • Januar 1993 – Erstehung der Tschechischen und Slowakischen Republik nach der Trennung der Tschechoslowakei

 

Schlüsselwörter

s Binnenland – grenzen an – Grenze mit/zu haben – eine Fläche (von) umfassen/einnehmen – s Gebirgsland – einige Gletscherseen – der höchste Berg –  märchenhafte Felsenstädte und Sandsteingebilde – ausgedehnte Karstgebiete – die Schlucht – schiffbare Flüsse – r Nebenfluss – viele Talsperren/Stauseen – entwässern – reich an Mineralquellen – weltberühmte Kurorte – kleine Tiefebenen – Landesprodukte anbauen – sich auf die Pflanzenproduktion/ Viehzucht orientieren – arm an Bodenschätzen/ Rohrstoffen sein – gewinnen/fördern – wichtige Industriezweige – entwickelt/ konzertiert sein – traditionelle Exportzeugnisse – dichtes Verkehrsnetz – zwei Nachfolgestaaten – der Verfassung nach – s Staatsoberhaupt – r Präsident – e Regierung – s Parlament – e Wahlen – e Koalitionsregierung –  e Nationalflagge – e Währung





Další podobné materiály na webu: