Schulsystem – němčina

 

   Otázka: Das Schulsystem

   Předmět: Němčina

   Přidal(a): Pavlína

 

Ich möchte über das offizielle System in Deutschland sprechen aber jedes Bundesland hat seine Regeln.

 

  • r Kindergarten

Die erste Stufe für die kleinste Kinder ist der Kindergarten.
–> dieser Typ der Schule gehört nicht zum staatlichen Schulsystem, Kindergarten werden von Gemeinden oder Kirchen organisiert
–> der Besuch ist freiwillig
–> dort gehen Kinder von 3 bis 6 Jahre
–> Kinder werden selbstständig (Kinder lernen mit Besteck essen, in einem Team arbeiten, Gedichte auswendig sagen, Lieder singen oder sich selbst anziehen)

 

 

  • e Grundschule

–> in die Grundschule kommen alle Kinder mit 6 Jahren
–> sie dauert 4 jahre
–> Schüler könen sich entscheiden, welche nächste Schule besuchen wollen

 

e Hauptschule

            –> dauert 5 jahre
–> Schüler bereiten hier auf einen praktischen Beruf vor
–> eine Fremdsprache pfichtig
–> Abschluss: HAUPTSCHULABSCHLUSS
–> dann können Schüler auch nächste Schule besuchen

 

e Berufsschule

                        –> dauert 2-3 Jahre
–> Studenten lernen ein Handwerk oder ein Industriefach
–> 2-3 Wochentage gehen die Schüler zur Schule und an den anderen Tagen haben sie eine praktische Ausbildung im Betreib
–> die beliebten Fächer bei den Jungen: r Elektroinstallateur, r Kaufmann, r Maler, r Tischler
–> die beliebten Fächer bei den Mädchen: e Friseurin, e Verkäuferin, e Arzt- oder Zahnarzthelferin
–> Abschluss: LEHRABSCHLUSSPRÜFUNG

 

e Realschule

            –> dauert 6 jahre
–> dieser Typ der Schule ist technisch orientiert
–> 2 Fremdsprachen
–> Abschluss: REALSCHULABSCHLUSS (=mittlere Reife, Fachschulreife)

 

e Fachoberschule = s Fachgymnasium
–> die Schüler bereiten sich für einem Beruf in einem administrativen Bereich und im Handel
–> sie können das Abitur hier ablegen

 

c) e Gesamtschule
–> hier kann man mit den verschieden Abschlüsse beenden (Haupschule, Realschule, Gymnasium)

 

s achtjährige Gymnasium

            –> dauert vom 5. bis 12. Schuljahrgang
–> jeder Gymnasiast muss wenigstens 2 Fremdsprachen lernen (Englisch, Französisch, Latein)
–> Sekundarstuffe II.: die 2 obersten Klassen (11.,12.), hier haben die Schüler die Möglichkeit die Pflichtfächer, Grundkurse und Leistungskurse zu wählen
–> es erleichtet ihnen den Übergang zur Hochschule
–> es gibt auch Wirtschaftgymnasien oder Technische Gymnasien
–> Abschluss: ABITUR (Abitur dient auch als die Aufnahmeprüfung auf die Hochschule)

 

a) e Universität

                        –> die älteste Uni in Heidelberg (1386 gegründet)
–> hier bekommen die Stundenten die humanistische Ausbildung
–> in der Uni sind mehr Fakultäten
–> die Uni ist mehr traditionel

b) Hochschulen

                        –> moderne Schule, neue Fächer
–> Technische Hochschulen
–> Pädagogische Hochschule
–> andere Fachhochschulen (Wirtschaft, Sozialwesen, Design, Landwirtschaft)
–> das Studium wird auf berufliche Praxis orientiert

–> Abschluss: DIPLOM-, MAGISTER-, oder STAATSPRÜFUNG
–> dann ist Weiterqualifizierung bis zur Doktorprüfung möglich
–> keine Studienbühren

 

  • Volkshochschulen

–> der Unterricht ist in den Abendkursen
–> Sprachkurse, Zeichen, Mathematik, Astronomie, Meditation

 

  • Weiterbildung

–> diese Bildung organisieren Kirchen oder Gewekschaften
–>  viele Großunternehmer veraustalten Kurse für ihre Mitarbeiter





Další podobné materiály na webu: